34. Große Bergparade am Samstag in Chemnitzer Innenstadt

Am Samstag wird mit der traditionellen Bergparade in Chemnitz die erzgebirgische Weihnachtszeit eingeläutet.

Es werden 650 Berg- und Hüttenleute aus 29 Vereinen sowie 250 Musiker und Sänger aus sieben Berg- und Hüttenkapellen mit ihrem eindrucksvollen Aufzug durch die Chemnitzer Innenstadt präsent sein.

Die Verkehrsbehörde der Stadt Chemnitz bittet deshalb um Verständnis und Beachtung der zeitweise notwendigen Verkehrsraumeinschränkungen am Samstag, 1. Dezember 2012 in der Zeit von 13 bis 16 Uhr. Die gesamte Umzugsstrecke wird operativ durch den Polizeivollzugsdienst der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge gesperrt und auch wieder frei gegeben. Verkehrsteilnehmer berücksichtigen bitte auch, dass sämtliche Parkflächen aus Sicherheitsgründen auf der Umzugsstrecke bereits ab 9 Uhr gesperrt werden müssen.

Die Umzugsstrecke kann über die Bahnhofstraße – Theaterstraße – Mühlenstraße – Georgstraße umfahren werden. Besucher der Veranstaltung und des Stadtzentrums sollten bitte auch die Möglichkeiten des ÖPNV (www.cvag.de) nutzen.

Zum Streckenverlauf: Die Bergparade startet 14 Uhr auf dem Theaterplatz – hier versammeln sich die Teilnehmer zuvor bereits ab 13 Uhr, führt über die Karl-Liebknecht-Straße rechts in die Richard-Tauber-Straße, weiter rechts auf der stadtwärtigen Spur der Straße der Nationen, biegt dann rechts in die Brückenstraße ein und führt weiter bis zur Theaterstraße und von hier zurück über die Brückenstraße bis zum Stadthallenvorplatz. Hier treffen die Teilnehmer der Bergparade gegen 14:30 Uhr ein: Chor, Bergkapellen sowie Berg- und Hüttenleute formieren sich zum Abschlusszeremoniell.

14:45 Uhr erfolgt die traditionelle Meldung des Bergoffizianten an die Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz, die die Bergbrüderschaften begrüßt. Mit einem Abschlusskonzert wird dann die 34. Große Erzgebirgische Bergparade beendet.