35-Jährige schwer verletzt: Kater Felix greift Frauchen an

Zwickau: Ein wild gewordener Kater (2,5 Jahre) hat am Donnerstagabend sein Frauchen schwer verletzt.

Die 35-Jährige erlitt laut Polizei Biss- und Kratzwunden im Gesicht und an den Beinen. Sie musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Frau wandte sich kurz vor 21 Uhr völlig aufgelöst über Notruf an die Polizei. Nach den Worten: „Er hat mich getroffen, die ganze Wohnung ist voller Blut!“ brach das Gespräch ab. Mit sieben Einsatzfahrzeugen eilten die Beamten zum Ort des Geschehens in die Scheringerstraße, stellten in der blutverschmierten Wohnung Opfer und Täter -Kater Felix- fest. Letzterer mutierte vor den Augen der Polizisten wieder
zur Schmusekatze.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar