35-Jähriger bricht in Großküche ein

Einen 35-jährigen Chemnitzer konnte die Polizei am späten Donnerstagabend auf der Florian-Geyer-Straße stellen.

Dort überraschten die Polizisten den einschlägig Vorbestraften bei einem Einbruch in eine Großküche. Kurz vor 23.30 Uhr war der Polizei ein Einbruch in das Objekt gemeldet worden. Wenige Minuten später umstellten Polizeibeamte das Haus, da zu vermuten war, dass der Täter noch in den Räumen ist.

Ein eingeschlagenes Fenster deutete auf den Einbruch hin. Beim Ableuchten der Fenster wurden die Umrisse einer Person wahrgenommen. Nach der Aufforderung der Polizei herauszukommen, stieg der 35-Jährige durch ein anderes Fenster aus und wurde vorläufig festgenommen.

Er war bei seinem Einbruch nicht nüchtern, hatte 1,1 Promille. Unter anderem ein Handmixgerät, Teelöffel, ein Telefon, 1 Liter Kondensmilch, 2,5 kg Wiener Würstchen, 400 Gramm Leberwurst und mehrere Flaschen Bier waren schon für den Abtransport bereitgelegt . Die Ermittlungen dauern an.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar