Kellereinbrecher auf frischer Tat ertappt

Chemnitz – Am Sonntag waren Einbrecher im Chemnitzer Stadtgebiet unterwegs.

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

In der Nacht brachen die Täter in eine Wohnung auf der Ahornstraße ein. Offenbar gelangten die Unbekannten über ein offenes Fenster im Erdgeschoss in die Wohnung. Mitgehen ließen sie ein Smartphone, ein MacBook sowie Bargeld im Gesamtwert von rund 2.800 Euro.

Auch ein Geschäft in der Ludwigstraße wurde von den Einbrechern heimgesucht. Die Täter hebelten ein Kellerfenster auf und drangen so in die Geschäftsräume ein. Mitgehen ließen sie einen Laptop sowie Bargeld im Wert von insgesamt rund 1.500 Euro.

Die Stollberger Straße war ebenfalls im Visier der Täter. An vier Hauseingängen versuchten die Unbekannten in die Keller zu gelangen. In drei der Keller konnten sie eindringen und hebelten insgesamt 35 Abteile auf. Der Einbruch wurde am Montag bemerkt. Erbeuten konnten die Diebe ein E-Bike der Marke „Hercules“ im Wert von etwa 1.400 Euro. Ob sie noch mehr entwendet haben, konnte bislang nicht festgestellt werden.

Auf der Parkstraße versuchten Unbekannte am Sonntag, gegen 19.15 Uhr, ebenfalls in Keller zu gelangen. Eine 70-Jährige überraschte die Täter offenbar dabei wie sie sich Zugang verschaffen wollten. Daraufhin ergriffen die Männer die Flucht. Die Seniorin konnte die Täter wie folgt beschreiben:

Die beiden Männer waren zwischen 20 und 25 Jahre alt, schlank und hatten eine etwas dunklere Hautfarbe. Der eine Mann war maximal 1,75 Meter groß und hatte schwarzes, lockiges Haar. Der andere etwas größer, ebenfalls mit schwarzen Haaren.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen wegen des Verdachts des versuchten Diebstals im besonders schweren Fall.