4-Jähriger stirbt nach Feuer-Drama

In Werdau ist eine fünfköpfige Familie in der Nacht zum Freitag im Schlaf von Feuer überrascht worden.

Alle Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten umgehend das Gebäude verlassen. Unter schwerem Atemschutz konnte die Feuerwehr einen 4-Jährigen aus der brennenden Wohnung in der dritten Etage retten.
Der Junge wurde durch Einatmen von Rauchgasen schwer verletzt. Am Montag wurde bekannt, dass er am Wochenende in einer Leipziger Spezialklinik verstorben ist.
Seine beiden älteren Brüder hatten im Wohnzimmer gezündelt und damit den Brand verursacht.

Immer informiert: Mit dem kostenlosen SACHSEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar