40 Jahre Grünau: Ein Stadtteil feiert Jubiläum

Leipzig – „40 Jahre Grünau – ein Stadtteil, der verbindet“. Unter diesem Motto feierten in diesem Jahr die Grünauer ausführlich ihren Stadtteil mit einer Festwoche und vielen weiteren Aktionen.

Vergangenen Mittwoch endete im Komm-Haus die Jubiläumsveranstaltungsreihe. Bei einem gemeinsamen Rück- und Ausblick zogen die Grünauer Akteure ein Fazit zu 40 Jahren Grünau.
„Ich denke, dass gelungen ist was unser Anliegen war. Wir wollten Grünau das Jahr über positiv in der Stadtöffentlichkeit im Gespräch halten, wir wollten zeigen welches Potential Grünau hat und wir wollten, dass vielleicht andere auch davon erfahren, dass Grünau 40 wird“, so Sachgebietsleiterin Politik und Gesellschaft Dr. Sylvia Börne.

Leipzigs größtes Plattenbauviertel wird geliebt und gehasst – Beim 40. Geburtstag sollte mit den negativen Vorurteilen gegenüber Grünau aufgeräumt werden. So bietet Grünau auch viel Kultur, Möglichkeiten sich zu bewegen und viele Wohnmöglichkeiten.

40 Jahre Grünau ist auch eine Geschichte mit Höhen und Tiefen: Während im Jahr 1990 im größten Stadtteil Leipzigs noch rund 85.000 Menschen lebten, sank die Zahl bis 2011 auf 40.000 Einwohner. Angesichts des aktuellen Bevölkerungswachstums der Gesamtstadt kann auch Grünau wieder steigende Bewohnerzahlen verbuchen.

Damit sich dieser Aufwärtstrend fortsetzt, arbeiten viele Grünauer Akteure Hand in Hand, damit der Stadtteil auch in den nächsten 40 Jahren weiter miteinander verbindet.