40 Millionen für modernes Bildungszentrum

Dresden – Für rund 40 Millionen Euro errichtet die Dresdner Handwerkskammer ein neues Bildungszentrum.

In der Albertstadt soll bis Frühjahr 2019 gegenüber dem Gebäude der Handwerkskammer eine neue Aus- und Weiterbildungsstätte entstehen. Der Neubau soll rund 30 Arbeitsräume auf 6.100 Quadratmetern beherbergen. Nachwuchs wird hier künftig in den Bereichen Metallbearbeitung, Elektrotechnik und Sanitär ausgebildet. Der Schwerpunkt der neuen Einrichtung liegt aber auf den erneuerbaren Energien. In den Laboren wird ab übernächstem Jahr an den Brennstoffzellen der Zukunft geforscht. Auch an SmartHome-Anwendungen soll gewerkelt werden – also an einem besseren Zusammenspiel von technischen Hilfsmitteln im eigenen Haus. Mit dem neuen Bildungszentrum will das Handwerk in Dresden auch an Attraktivität gewinnen. Übrigens, auch für die Mitarbeiter in Großenhain hat der Neubau Konsequenzen. Die Standortkosten in der großen Kreisstadt seien der Handwerkskammer mittlerweile zu groß geworden. Deshalb werden die 40 Angestellten ebenfalls im neuen Bildungszentrum einziehen.