41-Jähriger hält Polizei in Atem

Chemnitz-Altendorf: Zu einem elfgeschossigen Wohnhaus auf der Flemmingstraße wurden Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei am Dienstagnachmittag gerufen.

Gegen 12.45 Uhr hatten Anwohner einen Mann auf dem Dach des Hauses bemerkt und den Notruf gewählt. Offensichtlich wollte der Mann vom Dach des Hauses springen, weil gegen ihn eine Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 9 Monaten wegen Eigentumsdelikten vorlag und die Polizei bereits am Vortag im Haus nach ihm gefragt hatte, ihn aber nicht erreichte.

Eine Verhandlungsgruppe der Polizei bemühte sich über Stunden hinweg, den 41-Jährigen dazu zu bewegen, das Dach zu verlassen. Gegen 21.30 Uhr konnte der Mann durch Beamte des sächsischen Sondereinsatzkommandos überwältigt werden.

Der 41-Jährige blieb unverletzt und wurde zum Vollzug der Freiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!