420.000 Besucher beim 11. Dresdner Stadtfest

Ostdeutschlands größtes Stadtfest ist am Sonntag mit Erfolg zu Ende gegangen. Mehr als 450 Programmpunkte und Aktionen zogen Dresdner und ihre Gäste auf die 17 Veranstaltungsflächen in der Innenstadt.

Publikumsmagneten waren insbesondere der Theater- und Schlossplatz, der Platz um den Goldenen Reiter sowie der Altmarkt.

Das Dresdner Stadtfest wurde traditionsgemäß am Freitagabend mit Fanfarenklängen durch Oberbürgermeisterin Helma Orosz auf dem Theaterplatz im Beisein von etwa 10.000 Besuchern eröffnet. Im Anschluss besuchte sie im Rahmen eines Rundgangs verschiedene Stadtfestflächen. An den drei Stadtfesttagen kamen nach Schätzungen der Polizei und des Fördervereins Dresdner Stadtfest e. V. insgesamt 420.000 große und kleine Besucher.

Auf reges Interesse sind die beiden gemeinnützigen Aktionen, Benefiz-Bar und Dresdner Entencup, im Rahmen des Stadtfestes gestoßen. An der Benefiz-Bar zapften prominente Dresdener und Mitglieder des Fördervereins für einen 7-jährigen Jungen, der eine Delphin-Therapie benötigt. Insgesamt kamen über 2.000 Euro zusammen, die Ostsächsische Sparkasse Dresden stockt den Betrag auf 2.500 Euro auf.

So verkauften unter anderem der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz, Kulturbürgermeister Dr. Ralf Lunau, der Dresdner Polizeipräsident Dieter Hanitsch sowie Vorstände und Geschäftsführer verschiedener Unternehmen Stadtfestbesuchern circa 750 Getränke. Am Sonntagabend übergab Frank Müller-Eberstein vom Förderverein Dresdner Stadtfest e. V. an die Mutter des kleinen Jungen, Kristin Mende, einen symbolischen Scheck.

Die vier Dresdner Lions Clubs verkauften im Rahmen des 2. Dresdner Entencups insgesamt 5901 Enten zum Preis von je 5 Euro das Stück. Diese schwammen am Sonntagnachmittag zwischen der Carola- und der Augustusbrücke um die Wette. Der Erlös ging in diesem Jahr an das Projekt KIELT des Psychosozialen Trägervereins Sachsen e.V.

Quelle: Dresden Marketing GmbH

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!