44-Jährige auf offener Straße zum Sex gezwungen

Vergewaltigung am Dienstagmorgen in Plauen – Amtsgericht Zwickau erließ am Mittwoch Haftbefehl gegen einen 37 jährigen Asylbewerber aus Pakistan +++

Ein widerwärtiges Sexualdelikt vom Dienstagmorgen in Plauen scheint aufgeklärt. Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Zwickau erließ am Mittwoch Haftbefehl gegen einen 37 jährigen Asylbewerber aus Pakistan wegen des dringenden Tatverdachts der Vergewaltigung.

Der Mann wird beschuldigt, Am Dienstag gegen 05.00 Uhr am Rosa-Luxemburg-Platz in Plauen-Neundorf eine Frau brutal vergewaltigt zu haben. Der Pakistani soll die Frau in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle in ein Gebüsch gezerrt und sich trotz heftiger Gegenwehr an der Frau vergangen haben.

Der Tatverdächtige konnte wenig später im nahe gelegenen Asylbewerberheim festgenommen werden. Der Mann wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, dieser erließ Haftbefehl. Laut Staatsanwaltschaft Plauen wurden von Opfer und Täter DNA-Spuren genommen, deren Auswertung noch andauert.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar