45.000 Menschen zum Fußballfest am Dresdner Elbufer

Auch beim Spiel Ghana gegen Deutschland war beim Public Viewing in Dresden kein Platz mehr frei. Das Video dazu unter www.dresden-fernsehen.de +++

Jubel ohne Ende in Dresden als Mesut Özil unsere Elf in Südafrika ins Achtelfinale kickte.

Vor den öffentlichen Bildschirmen in den Dresdner Biergärten, wie hier am Citybeach auf der Leipziger Straße war kein Platz mehr frei. Trotz Sieg- wunschlos glücklich waren die Fußballfans nicht. 

Volle Ränge auch am Elbufer- wie immer wenn die Nationalmannschaft spielt. Nach dem Einzug ins Achtelfinale gabs kein Halten mehr. 

Insgesamt haben bisher 45.000 Menschen die Spiele im Fanpark an der Elbe gesehen. Die Organisatoren ziehen ein positives Zwischenfazit. 

Ein echter Publikumserfolg war auch das Spiel Italien gegen Paraguay- das Jürgen Klopp und Günter Jauch live für RTL in Dresden moderierten. Die Stimmung war besser als in Berlin, bilanziert der Kölner Sender. 

Zwei Achtel und ein Viertelfinale wird der Sender noch übertragen- ein Spiel davon aus Dresden. Mal sehen, ob es dann auch wieder einen Autokorso durch Dresden gibt, wie nach dem Spiel Deutschland-Ghana. Da ließen die Fans ihrer Freude freien Lauf. Ein neues Sommermärchen- zur Zeit scheint es in greifbarer Nähe zu sein.

Interview mit Kai Schulz – Dresdner Stadtsprecher und Matthias Bolhöfer – Sprecher RTL

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!