5. Dresden Race Day trotz Wetterkapriolen erfolgreich

Rund 500 Hobby-Radfahrer(innen) waren am Sonntag auf den drei Strecken über 44, 88 und 122 Kilometer rund um Dresden unterwegs. Die Platzierung finden Sie unter www.dresden-fernsehen.de +++

Start im strömenden Regen, Zieleinfahrt im Sonnenschein – trotz des Wetterwechsels sind die 500 rund Teilnehmer des Jedermann-Rennens beim 5. Dresden Race Day gut über die drei Strecken geradelt. Vom Dresdner Terrassenufer ging es in je einer großen Runde bis nach Pirna-Copitz (44 Kilometer), Stolpen (88 Kilometer), Sebnitz (122 Kilometer) und wieder zurück in die Dresdner Innenstadt. Neben vielen Dresdner waren auch Radfahrer aus Pirna, Leipzig, Chemnitz, Berlin, Cottbus und Bremen am Start.

Aufgrund des schlechten Wetters stürtzten einige Teilnehmer. Alle blieben aber bis auf ein paar Blessuren unverletzt. Auch Renndirektor Wolfgang Friedemann war mit 5. Race Day Dresden zufrieden, bereits jetzt wird stark daran gearbeitet das es auch im nächsten Jahr wieder einen Race Day für Jedermann geben kann.

Mehr Informationen sehen Sie im Video!

Hier die Platzierungen:

44 Kilometer
Männer:
1. Johannes Bauer (Zeit: 1:10 h)
2. Stephan Schlegel
3.Fred Lieske
Frauen:
1. Gritt Volland (Zeit: 1:15 h)

88 Kilometer
Männer:
1. Frank Neumann (Zeit 2:23 h)
2. Jan Teller
3. Christian Tomschke
Frauen:
1. Sabine Dittmann (Zeit 2:30 h)

122 Kilometer
Männer:
1. Sascha Böhm (Zeit: 3:17 h)
2. Sven Brust
3. Matthias Reinfried
Frauen:
1. Franziska Reinfried (Zeit: 3:33 h)

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!