50.000 Euro Schaden nach Hausbrand

Zittau- In Zittau im Kreis Görlitz hat am Sonntagabend der Dachstuhl eines leerstehenden Mehrfamilienhauses gebrannt. Bei dem Feuer in der Reichenbergerstraße sei es zu einem Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro gekommen, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von 100 Einsatzkräften vor Ort. Dabei gelang es den Helfern, das Feuer an der Ausbreitung zu hindern und schließlich zu löschen. Verletzte gab es demnach keine. Die Brandursache war zunächst unklar, ein Brandursachenermittler sollte ab Montag seine Arbeit aufnehmen. (dpa)

© Sachsen Fernsehen