50 Jahre Grafikwerkstatt in Dresden

  Die Städtische Galerie widmet der Grafikwerkstatt Dresden ab morgen eine Sonderausstellung.

  „Im Refugium ein Universum- 50 Jahre Grafikwerkstatt Dresden“ heißt die Schau. 1958 gründeten junge Künstler eine Druckwerkstatt, um auch nach ihrem Studium selbstständig drucken zu können. 

  Im Laufe der Jahre arbeiteten dort mehr als 600 Künstler, sie alle hinterließen einen Belegdruck im Archiv. Unter den inzwischen 20.000 Drucken hat die Städtische Galerie nun eine Auswahl zusammengestellt. Unter ihnen Grafiken von Werner Wittig, dem ersten Leiter der Werkstatt, Max Uhlig und Angela Hampel. Die Ausstellung ist bis zum 28. September zu sehen.