50 Jahre Tierpark Chemnitz

Im Jahr 1964 wurde er eröffnet – der Tierpark Chemnitz.

Zusammen mit dem Wildgatter Oberrabenstein beherbergt die Einrichtung nahe der „Pelzmühle“ mittlerweile rund 1.000 Tiere in knapp 200 Arten.

Am Wochenende wird das 50-jährige Jubiläum des Tierparks groß gefeiert. Im Moment herrscht im Tierpark Chemnitz noch die Ruhe vor dem Sturm.

In der Mittagshitze döst der Publikumsliebling Malik vor sich hin.

Das frisch geborene Kitz der Mesopotamischen Damhirsche hat sich mit seinen Eltern in den Schatten verzogen. Das ebenfalls erst kürzlich geborene Fohlen der Somali-Wildesel stärkt sich bei seiner Mutter.

Am kommenden Wochenende wird dann auf den Wegen des Tierparks deutlich mehr Trubel herrschen.

Am Samstag und Sonntag wird das 50-jährige Jubiläum des Zoos mit dem Tierparkfest groß gefeiert. Das Fest steht diesmal unter dem Motto „ Ein Königreich für Frosch & Co.“.

Interview: Dr. Anja Dube – Direktorin Tierpark Chemnitz

In den 50 Jahren seines Bestehens hat sich der Chemnitzer Tierpark stark verändert.

Seit den 90er Jahren wurde die Einrichtung zu einem Artenschutz-Zoo umgestaltet, in dem viele vom Aussterben bedrohte Arten ein Zuhause gefunden und für Zuchtprogramme eingesetzt wurden.

Dazu kamen neue Gebäude wie das Vivarium, mit seiner einzigartigen Sammlung von Amphibien oder das Tropenhaus mit seinen exotischen Bewohnern, vom Zweifingerfaultier über das Zwergflusspferd bis zum Klammeraffen.

Doch auch am Tierpark nagt der Zahn der Zeit und immer wieder müssen wichtige Investitionen getätigt werden, wie beim geplanten Neubau des Hirschstalls.

Ohne das Engagement des Tierpark-Fördervereins, der einen Großteil der Kosten über Spenden eingeworben hat, könnte das neue Gebäude nicht errichtet werden.

In Zeiten drastischer Sparmaßnahmen muss sich auch der Tierpark im Rahmen des finanziell gerade noch Möglichen bewegen, das zeigte auch die Diskussion um die Schließung des Wildgatters Ende des vergangenen Jahres.

Interview: Dr. Anja Dube – Direktorin Tierpark Chemnitz

Im Jubiläumsjahr werden im Tierpark noch zahlreiche weitere Aktivitäten folgen. In den Sommerferien wird es am 27. Juli wieder den traditionellen DRK-Blutspendetag geben.

Außerdem werden die Chemnitzer aufgerufen, ihre Erlebnisse im Tierpark in einem Fotowettbewerb zu teilen.

Dr. Anja Dube – Direktorin Tierpark Chemnitz

Der Tierpark Chemnitz steht zum großen Tierparkfest am Samstag und Sonntag von 9 bis 19 Uhr offen. Besucher, die an diesem Wochenende 50 Jahre alt werden, erhalten freien Eintritt.