500 Leute protestieren gegen NPD-Kundgebung

Die NPD hatte am Dienstagabend in Dresden vor dem Haus der Presse in der Ostra-Allee eine Kundgebung abgehalten, an der ab 18.00 Uhr etwa 100 Rechte teilnahmen. Die Veranstaltung endete kurz vor 20.00 Uhr.+++

Im Laufe des Abends protestieren etwa 500 Menschen gegen die Kundgebung der NPD. Nach Angaben der Polizei Dresden blieben die Veranstaltungen weitgehend friedlich. Als die Teilnehmer der NPD-Veranstaltung unter Polizeibegleitung zu ihren Fahrzeugen gehen wollten, versuchten etwa 100 gewaltbereite Gegendemonstranten, die Rechten aufzuhalten.

An der Devrientstraße kam es zu Rangeleien, wobei die Polizisten Pfefferspray einsetzten. Es waren zwei Hundertschaften der Polizei im Einsatz. Straßen rund um die Veranstaltungen waren gesperrt.    

Quelle: News Audiovision