52. Mathematik-Olympiade: Sachsens Mathe-Asse holen Gold

Drei Leipziger erkämpfen sich das begehrte Edelmetall. +++

Nur wer auf Schul-, Regional- und Länderebene überzeugte, schaffte den Sprung in die Bundesebene. Die Sieger der Mathematik-Olympiade wurden am 8. Mai in Hamburg von Bildungssenator Ties Rabe geehrt.

Drei Schüler aus Leipzig holten Edelmetall: Vincent Grande (Ostwald-Gymnasium) und Ferdinand Wagner (Schiller-Gymnasium) kamen mit Gold nach Hause. Leo Gitin (Ostwald-Gymnasium) erkämpfte sich Bronze.

Daneben ging Gold an zwei Schüler aus Dresden. Sachsen ist damit das Bundesland mit den meisten Goldmedaillen.

Die erfolgreichsten Mathe-Olympioniken qualifizierten sich für den Auswahlwettbewerb zur Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO), die 2014 in Südafrika stattfindet.