58.000 Menschen besuchen blütenreichste Messe „Dresdner Ostern“

Dresden - Die "Dresdner Ostern" zeigt auch in ihrem 25-jährigen Jubiläumsjahr keine Müdigkeitserscheinungen. Im Gegenteil: 58.000 Besucher wollten an den vergangenen vier Tagen wissen, wie der Hase zur österlichen Vorpremiere im Messegelände läuft.

Traditionell kurz vor dem Osterfest fand die DRESDNER OSTERN als Dresdens größte Publikumsmesse seit Donnerstag statt und geht heute Abend 18 Uhr zu Ende. Rund 350 Aussteller plus Akteure waren auf dem ausgebuchten Messegelände vertreten. Auch das eher frühlingshafte Wetter am Wochenende war dabei keine Konkurrenz. Messechef Ulrich Finger zieht ein positives Fazit: „Ich freue mich, dass die Dresdner und ihre Gäste unser Angebot einer buntgefächerten und vielfältigen Messe mit ihrem Besuch belohnt haben. Mehr als 58.000 Besucher sprechen eine deutliche Sprache. 

© Sachsen Fernsehen

Es wird uns Ansporn sein, dies auch bei der 26. DRESDNER OSTERN im kommenden Jahr fortzusetzen. Danke an die Besucher, aber auch an alle Aussteller und Mitwirkende und ganz besonders an die Deutschen Orchideengesellschaft, den Fachverband der Floristen und den Verband der Gartenfreunde aus Dresden."

Nicht nur alle Kunsthandwerkliebhaber wurden beim Entdecken und Kaufen der Ostergeschenke fündig. Der Garten- und Frühjahrsmarkt bot Anregungen und Tipps rund um den Garten sowie Angebote zu Sämereien, Haushaltstechnik, Kulinarischem, Mode oder Accessoires. Zudem lockten frühlingshaft gestaltete Gartenbereiche und vieles rund um die Themengebiete „Familie, Freizeit und Tiere".

© Sachsen Fernsehen

Ein Publikumsliebling war unumstritten die Internationale Orchideenwelt, deren 500.000 Blüten stets im Fokus zahlreicher Kameras waren. Die Internationale Orchideenwelt ist mittlerweile weltweit die drittgrößte Schau ihrer Art. Dazu Bernd Treder, Präsident der Deutschen Orchideen-Gesellschaft e. V.: „Wir sind überwältigt von dem Erfolg und freuen uns über die vielen Besucher, die verstärkt aus Osteuropa und Nordamerika den Weg hierher gefunden haben. Das Erfolgsrezept der Symbiose zwischen DRESDNER OSTERN und Internationaler Orchideenwelt geht auf.

Das Erfolgsrezept der Symbiose zwischen DRESDNER OSTERN und Internationaler Orchideenwelt geht auf. Wir hoffen, dass wir noch viele weitere Jahre mit Qualitätssteigerungen aufwarten können. Schön auch, dass die NACHT DER ORCHIDEEN erneut mehr Besucher anzog."

Der Fachverband Deutscher Floristen organisierte zur DRESDNER OSTERN einen großen Floralbereich. Annegret Petasch, Vizepräsidentin vom Landesverband Sachsen e. V., resümiert: „Wir fühlen uns geehrt und dankbar für das große Interesse und die Wertschätzung, die unserem Handwerk entgegengebracht wird. Der Fanclub wächst stetig und wir können viele Stammbesucher verzeichnen. Ein Besuchermagnet war auf jeden Fall die Fotowand."

Unter dem Motto „Erlebniswelt Kleingarten" nahm der Stadtverband Dresdner Gartenfreunde e. V. die Besucher mit auf eine Erkundungstour durch die kleine große Welt der Kleingärten. Großflächig wurde hier nach monatelanger liebevoller Vorbereitung Lust auf Garten verbreitet. Gartengestaltung und Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern, aber auch Erholung und Gartenarbeit standen im Mittelpunkt des Interesses. Das Bühnenprogramm und die Angebote für Kinder wurden sichtbar gut angenommen.

Die gestiegenen Besucherzahlen und auch die zunehmende Zahl von internationalen Gästen beweisen, dass die DRESDNER OSTERN zu den Veranstaltungshöhepunkten Sachsens gehört und aus Dresden nicht wegzudenken ist.

Die nächste DRESDNER OSTERN findet vom 28. bis 31. März 2019 statt.

© Sachsen Fernsehen