585. Dresdner Striezelmarkt öffnet

Dresden - Am Mittwoch eröffnet der 585. Dresdner Striezelmarkt. Traditionell findet 15 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche statt. Im Anschluss daran eröffnet Oberbürgermeister Dirk Hilbert den Markt auf der Dresdner Geschichtenbühne. Das Stadtoberhaupt wird symbolisch die Pyramide anschieben und einen Dresdner Christstollen anschneiden. 230 Marktstände und Fahrgeschäfte offerieren ein vielfältiges Angebot.

© Sachsen Fernsehen

Der Dresdner Striezelmarkt hat bis 24. Dezember täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Ausnahmen sind: der Eröffnungstag am 27. November (16 bis 21 Uhr), der Lange Freitag am 13. Dezember (10 bis 22 Uhr) und Heiligabend am 24. Dezember (10 bis 14 Uhr). 

Auch das Programm hat einiges zu bieten. . „Wir haben ein großartiges Unterhaltungs-Paket geschnürt – mit 187 Programmpunkten und rund 1900 Mitwirkenden. Das macht unseren Striezelmarkt einmalig. Insbesondere die Benefizveranstaltung im Dresdner Rathaus, bei der wir mit rund 300 Heimkindern die Adventszeit feiern, ist eines der Highlights“, zeigt sich Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, begeistert. Neben dem täglichen Programm auf der Bühne gibt es viel Abwechslung für Groß und Klein: 290 Märchen- und Geschichtenstunden im Märchenhaus, 166 Bastelstunden im Pflaumentoffel- und im Knusperhaus und 181 Stunden Wichtelkino. 40 Stunden ist der Weihnachtsmann telefonisch zu erreichen und in der Weihnachtsbäckerei können Kinder insgesamt 220 Stunden Plätzchen backen.

Ein Höhepunkt des Striezelmarktes ist das Dresdner Stollenfest am Sonnabend, 7. Dezember. Ein mehrere Tonnen schwerer Riesenstriezel (2018: 3 850 Kilogramm) wird in einem Festumzug durch die Dresdner Innenstadt zum Altmarkt gebracht. „Wir nehmen das Stollenfest zum Anlass ein karitatives Projekt und den Bäckernachwuchs zu unterstützen“, so Karoline Marschallek, Geschäftsführerin des Schutzverbandes Dresdner Stollen e. V.

In den nächsten Tagen eröffnen auch zahlreiche andere Weihnachtsmärkte in Dresden, wie der Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche, der Augustusmarkt oder der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt im Stallhof am Dresdner Schloss.

© Sachsen Fernsehen