6-jähriges Kind bei Badeunfall schwer verletzt

Zwickau: Die Kriminalpolizei wurde am Mittwochvormittag durch den Notarzt der Rettungsleitstelle Zwickau zu einem Badeunfall im Strandbad Planitz informiert.

Dieser Unfall ereignete sich bereits am Dienstagvormittag. Eine Besucherin des Bades wurde auf einen hilflosen 6-jährigen Jungen aufmerksam und zog diesen aus dem Wasser. Der herbeigeeilte Notarzt konnte den Jungen vor Ort reanimieren. Er befindet sich zur Zeit stationär in einem lebensbedrohlichen Zustand im Städtischen Klinikum Heinrich-Braun in Zwickau.

Weiterhin ist bekannt, dass am Dienstagvormittag ca. 160 Schüler der Grundschule Lichtentanne mit mehreren Lehrern als Aufsichtspersonen sich ab 9 Uhr im Strandbad befanden. Der aus Zwickau stammende Junge gehört zur 1. Klasse dieser Schule. Die Ermittlungen zu diesem Badeunfall werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!