6,48 Millionen Euro für allgemeine Weiterbildung in Sachsen

Der Freistaat Sachsen hat 2008 insgesamt 6,48 Millionen Euro in die allgemeine Weiterbildung investiert.

Wie in den vergangenen Jahren wurden damit laut dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus Veranstaltungen der anerkannten Weiterbildungseinrichtungen und innovative Vorhaben zum lebenslangen Lernen unterstützt.

Der Sächsische Volkshochschulverband sowie die anerkannten Weiterbildungseinrichtungen (z. B. evangelisch und katholische Erwachsenenbildung sowie Bildungswerk des Landessportbundes Sachsen e. V.) haben von der Gesamtsumme 4,86 Millionen Euro erhalten. Das Geld wurde dort für Personal- und Sachkosten verwendet. Das Veranstaltungsprogramm ist damit abgesichert.

Zusätzlich konnten sich diese Einrichtungen über 430.000 Euro für Veranstaltungen mit besonderen Zielgruppen, wie z. B. „Bürger im ländlichen Raum“ freuen. Für Lehr- und Lernmitteln sowie Arbeitsmittel wurden mehr als 410.000 Euro zur Verfügung gestellt. Für die Unterstützung von innovativen Projekten sind rund 700.000 Euro geflossen.

Daneben bildete der mit 40.000 Euro dotierte „Innovationspreis für Weiterbildung“ einen besonderen Höhepunkt, mit dem der Freistaat Sachsen neue, innovative Ansätze im Bereich allgemeine Weiterbildung prämiert und der Öffentlichkeit vorstellt.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!