67-Jährige aus Dresden-Zschertnitz fiel nicht auf Enkeltrick herein

Erneut blieben Trickbetrüger in Dresden erfolglos. Am Montagmittag hatte eine Frau bei einer 67-Jährigen in Dresden-Zschertnitz angerufen, gab sich als deren Nichte aus und bat um 12.000 Euro für einen Autokauf. +++

Erneut blieben Trickbetrüger in Dresden erfolglos. Am Montagmittag hatte eine Frau bei einer 67-Jährigen in Dresden-Zschertnitz angerufen. Sie gab sich als deren Nichte aus und bat um 12.000 Euro für einen Autokauf. Als die Unbekannte nicht nach der Anschrift der Dresdnerin wegen der Geldübergabe fragte, wurde die Seniorin misstrauisch. Ihre richtige Nichte kannte diese nicht. Im Anschluss an das Gespräch informierte die 67-Jährige die Polizei. Zur vereinbarten Geldübergabe erschien jedoch niemand.

Die Dresdner Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Geben Sie fremden Personen kein Geld!
Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu!
Informieren Sie die Polizei!

Quelle: Polizeidirektion Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar