70-Jähriger tödlich verletzt

Am Mittwochabend ist in Penig ein 70-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt.

Der Fahrer befuhr die Bundesstraße B 175. Aus bisher ungeklärten Gründen kam er in einer leichten Kurve von der Fahrbahn ab. Der Mann fuhr auf eine angrenzende Wiese. Dort stieß das Vorderrad seines Motorrades gegen ein Bahngleis, das im Gras eingewachsen war. In Folge überschlug sich der Fahrer samt Motorrad. Der 70-Jährige erlitt schwere Verletzungen und verstarb noch an der Unglücksstelle. Der Sachschaden beträgt 3000 Euro.

Wir wollen Ihre Meinung wissen! Machen Sie doch bei den Umfragen von SACHSEN FERNSEHEN mit…

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar