„70 Jahre von der Elbe zur Pegnitz“

Ausstellung mit Werken von Barbara Wolfrum im Kulturrathaus

Zeichnungen, Fotos und Aquarelle der in Dresden geborenen Künstlerin Barbara Wolfrum sind ab Mittwoch, 26. August, im Kunstfoyer des Kulturrathauses, Königstraße 15 zu sehen.

Die Ausstellung präsentiert vornehmlich Werke aus der früheren Schaffensperiode Wolfrums, die einen engen Bezug zu Dresden haben.

Barbara Wolfrum wurde 1939 in Dresden geboren und siedelte am Ende des Zweiten Weltkrieges mit ihren Eltern nach Franken über. Nach einer wechselvollen Laufbahn als Sängerin und Lehrerin ließ sie sich in Lauf (Pegnitz) nieder, wo sie als freischaffende Künstlerin arbeitete. Regelmäßige Aufenthalte in Italien und Griechenland beeinflussten ihr bildnerisches Werk maßgeblich. Barbara Wolfrum starb 2009 in Lauf.

Die Ausstellung wird am Dienstag, 25. August, 19 Uhr im Kunstfoyer des Kulturrathauses eröffnet. Der Eintritt ist frei.

Bis 2. Oktober ist die Ausstellung zu sehen zu folgenden Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8 bis 17 Uhr, Freitag 8 bis 15 Uhr.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!