700 Besucher beim Abschluss der speed4-Schulmeisterschaft Dresden

Brian Böhme ist der schnellste Grundschüler aus Dresden.+++

 Am Samstag stellte der Viertklässler beim Finale der speed4-Schulmeisterschaft mit 5,184 Sekunden den Tagesrekordwert auf. Kein anderes Kind war im speed4-Laufparcours in Sachen Antritt, Schnelligkeit, Wendigkeit und Reaktion flinker.
 
In der Altmarkt Galerie nahmen 260 Kinder am Finale der speed4-Schulmeisterschaft teil. Vor Ort sorgten die 700 Besucher für eine Stimmung wie bei einem Leichtathletik-Meeting. Die Begeisterung war den Kindern und den anfeuernden Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden anzusehen. Schnellstes Mädchen wurde Jasmina Pucurica.

Die Viertklässlerin spurtete nach 5,271 Sekunden über die Ziellinie. Im Vergleich zu den bisherigen Finalveranstaltungen der speed4-Schulmeisterschaft in den neuen Bundesländern schneiden die Kinder aus Dresden nicht ganz so gut ab. Die bisherigen Jahresrekorde von Paul Hausmann aus Großenhain (4,629 Sekunden) und Pat-Susan Reuther aus Chemnitz sowie Jenny Göseke aus Leipzig (beide 4,88 Sekunden) blieben unantastbar. 

 „Im Vordergrund der speed4-Schulmeisterschaft steht neben dem Resultat aber auch ganz klar die Erfahrung für die Kinder, ein echtes Sportereignis aktiv miterlebt zu haben. Mit unserer Aktion wollen wir die Tür in den Sportverein und zum regelmäßigen Sporttreiben öffnen,“ erklärt Matthias Härzschel von speed4.
 
In Dresden sind bei dem Laufwettbewerb über 1.500 Kinder an den Start gegangen. Bundesweit ist die speed4-Schulmeisterschaft zum größten Sportwettbewerb für Grundschüler geworden, an dem in diesem Jahr etwa 400.000 Kinder teilnehmen.

Alle Ergebnisse, eine Auswahl an Bildern und weitere Informationen zur speed4-Schulmeisterschaft finden Sie zeitnah auf der Homepage http://www.speed4dresden.de.  und auf http://www.facebook.com/speed4schulmeisterschaft. Für weiterführende Fragen stehe ich Ihn

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar