700 Jahre Loschwitz – Wir sagen Danke!

In der neuen Folge besuchen Bäckermeister Michael Wippler und DRESDEN FERNSEHEN Redakteur Jonathan Wosch die barocke Loschwitzer Kirche. Sie gilt als erster Kirchenbau des Architekten der Frauenkirche, George Bähr. +++

Loschwitz wurde am 24. Juni 1315 erstmals urkundlich erwähnt und wird demzufolge in diesem Jahr mindestens 700 Jahre alt. Ein Anlass für die Bäckerei Wippler und DRESDEN FERNSEHEN, engagierten Loschwitzern Danke zu sagen.

Zum Start der neuen Sendereihe „700 Jahre Loschwitz – Wir sagen Danke“ hat sich Dresden Fernsehen Redakteur Jonathan Wosch mit Bäckermeister und Stadtbekanntheit Michael Wippler verabredet. Heute haben die beiden seinen zweiten Lieblingsplatz, die Loschwitzer George Bähr Kirche, besucht.

Während der Luftangriffe auf Dresden am 13. und 14. Februar 1945 trafen mehrere Bomben die Loschwitzer Kirche. Im November 1989 wurde offiziell der Beginn des Wiederaufbaus bekannt gegeben. Am 29. Juni 1991 erfolgte die symbolische Grundsteinlegung. Bei der äußerlichen Gestaltung richteten sich die Architekten nach dem Originalbau von 1708. Die äußere Erneuerung der Kirche kam am 2. Oktober 1994 mit der Wiederweihe der Loschwitzer Kirche zum Abschluss.

„700 Jahre Loschwitz – Wir sagen Danke“ – Eine Initiative von Dresden Fernsehen und Bäckerei Wippler.  Nach dem Elbhangfest überraschen wir einmal wöchentlich diejenigen, die Loschwitz zu dem machen, was es heute ist.

Wenn Sie jemanden kennen, der sich herausragend für Loschwitz engagiert bzw. engagiert hat, und dem es einmal Danke zu sagen gilt, dann melden Sie sich per E-Mail bei uns an loschwitz@dresden-fernsehen.de 

Nächste Woche geht es offiziell los. Morgen überraschen wir vorab bereits den ersten von vielen engagierten Loschwitzern.