700 Jahre Loschwitz – Wir sagen Danke!

1869 errichtet, erinnert das Denkmal an Bildhauer Joseph Herrmann. Bei schwerem Eisgang zog er 1799 zwei Fischer aus der Elbe und rettete ihnen so das Leben. In der neuen Folge zeigt Bäckermeister Michael Wippler seinen Lieblingsort auf dem Loschwitzer Dorfplatz.+++

Loschwitz wurde am 24. Juni 1315 erstmals urkundlich erwähnt und wird demzufolge in diesem Jahr mindestens 700 Jahre alt. Ein Anlass für die Bäckerei Wippler und DRESDEN FERNSEHEN engagierten Loschwitzern Danke zu sagen.

Zum Start der neuen Sendereihe „700 Jahre Loschwitz – Wir sagen Danke“ hat sich Dresden Fernsehen Reporter Jonathan Wosch mit Bäckermeister und Stadtbekanntheit Michael Wippler verabredet und einen seiner Lieblingsplätze, das im Volksmund als „Senfbüchse“ bekannte Joseph-Hermann-Denkmal, besucht.

„700 Jahre Loschwitz – Wir sagen Danke“ Eine Initiative von Dresden Fernsehen und Bäckerei Wippler.  Nach dem Elbhangfest überraschen wir ein mal wöchentlich diejenigen, die Loschwitz zu dem machen, was es heute ist.

Wenn Sie jemanden kennen, der sich herausragend für Loschwitz engagiert bzw. engagiert hat, und dem es einmal Danke zu sagen gilt, dann melden Sie sich per E-Mail bei uns an loschwitz@dresden-fernsehen.de

Bevor es offiziell losgeht, zeigt Stadtbekanntheit und Bäckermeister Michael Wippler morgen einen weiteren Lieblingsplatz in Loschwitz.