71-Jähriger in Grünau geschubst und ausgeraubt

Leipzig - Von einem Unbekannten wurde ein 71-jähriger Mann am Mittwochnachmittag angegriffen und ausgeraubt. Nachdem der Angreifer geflüchtet war, wurde der Renter ins Krankenhaus gefahren und medizinisch versorgt.

Ein 71 Jahre alter Mann wurde am Mittwochnachmittag Opfer eines Überfalls, während er in der Fußgängerzone in Grünau unterwegs war. Wie von den Zeugen später beschrieben, griff der blonde junge Mann mit heller Basecap und khakifarbener kurzen Hose den Renter unmittelbar von hinten an und stieß ihn zu Boden. Anschließend verletzte er das am Boden liegende Opfer mit mehreren Tritten und Schlägen. Das teilte die Polizei nun mit. Der mutmaßliche Täter entwendete die Brille und Mütze des 71-Jährigen. Der Unbekannte konnte mit den Gegenständen flüchten, die laut Polizei einen Wert im mittleren dreistelligen Bereich haben.

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild

Später wurde der Rentner ins Krankenhaus gebracht, wo leichte Verletzungen im Gesichtsbereich und am Arm ambulant behandelt wurden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 1,70 - 1,80 m groß
  • 17 bis 19 Jahre alt
  • europäisches Erscheinungsbild: heller Hauttyp, blonde Haare
  • helles Basecap
  • gelbes Oberteil, darüber eine graue Sweat-Jacke
  • khakifarbene kurze Hose, bis über die Knie mit aufgedruckten Hibiskusblüten
  • sprach deutsch, ohne Akzent
  • beigefarbene Louis Vuitton Herrenumhängetasche

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.