71 Projekte werden mit Görlitzer “Altstadtmillion“ unterstützt

Seit 16 Jahren hat der oder die Unbekannte der Stadt jährlich Geld zukommen lassen. Mehr dazu unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Görlitz (ddp-lsc). Die 16. Görlitzer «Altstadtmillion» ist aufgeteilt. Geld bekommen in diesem Jahr 71 Projekte privater, kirchlicher und kommunaler Antragsteller sowie Vereine und Stiftungen, wie die Stadtverwaltung am Freitag in Görlitz mitteilte.

Unterstützt werden unter anderem das Barockhaus Neißstraße 30, das Freisebad und der Reichenbacher Turm. Zudem erhalte der Städtische Friedhof Geld für die Sanierung der Friedhofsmauer, von Grabanlagen sowie die Instandsetzung der Mauer des Jüdischen Friedhofs. Die 511 500 Euro waren am 12. Januar bei der Stadt eingegangen. Seit 16 Jahren hat der oder die Unbekannte der Stadt jährlich Geld zukommen lassen. Seit 1995 lässt der Spender Görlitz jährlich eine halbe Million Euro zukommen. Vor der Einführung des Euro entsprach der Betrag einer Million D-Mark.

Mit dem Geld konnten bisher mehr als 500 Projekte gefördert werden. Zuletzt hatte die Stadt den Verlust der «Altstadtmillion» befürchtet, da der Spender sich über seinen Anwalt gegen die geplante Umstrukturierung der zuständigen Behörde ausgesprochen hatte. (ddp)

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar