750er Suzuki rast in Volvo

Am Samstagmittag verunglückte ein 24-jähriger Biker auf der S38 bei Leipzig als er in einen Volvo Pkw krachte. Laut ersten Angaben kam der Volvo aus einer Seitenstraße und der Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen.

Er raste in das Heck des Autos. Der 24-Jährige zog sich dabei derart schwere Verletzungen zu, dass man ihn mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus bringen musste. Das ältere Ehepaar im Volvo blieb unverletzt. Anscheinend hatte der Volvofahrer nicht richtig auf den Verkehr geachtet, als er auf die Hauptstraße wechseln wollte. Sollte der Biker allerdings schneler gefahren sein, als erlaubt, würde ihn eine Mitschuld treffen.