80.000 Euro für Projekte der schulbezogenen Jugendarbeit

Für die Förderung von Projekten der schulbezogenen Jugendarbeit in Chemnitzer Schulen stellt die Stadtverwaltung in diesem Jahr 80.000 Euro zur Verfügung.

Das hat der Jugendhilfeausschuss der Stadt Chemnitz am Dienstag in seiner Sitzung beschlossen. Mit seiner Zustimmung zu der von der Verwaltung vorgelegten Beschlussvorlage B-007/2011 hat der Ausschuss grünes Licht gegeben für die Förderung von Projekten der schulbezogenen Jugendarbeit auch in diesem Jahr.

Insgesamt erhalten anerkannte Träger der freien Jugendhilfe und Fördervereine für 16 Schulen der Stadt Fördermittel aus dem Fonds der schulbezogenen Jugendarbeit. Die Stadt Chemnitz unterstützt damit – im Rahmen des Förderprogramms des Landes Sachsen zum weiteren Ausbau von Ganztagesangeboten an Schulen – die Finanzierung von Schulklubs. Mit den bereitgestellten Mitteln können für Kinder und Jugendliche Freizeitmöglichkeiten in Schulen weiterentwickelt und gleichzeitig Lernbedingungen verbessert werden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar