81-Jährige wimmelt „Enkeltrick“ ab

Leipzig - Eine 81-jährige Frau aus Grünau ist beinahe Opfer des sogenannten "Enkeltricks" geworden. Der Täter gab sich als Großneffe der Rentnerin aus. Doch die Frau hat mitgedacht.

Beinahe Opfer eines "Enkeltricks" ist eine 81-Jährige in Grünau geworden. Wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt, gab sich am Telefon ein Anrufer als ein Großneffe aus, der 20.000 Euro für einen Immobilienkauf benötige. Darauf angesprochen, dass seine Stimme ganz anders klinge, sagte er, dass er erkältet sei. Bei einem weiteren Telefonat, zwei Stunden später, fragte die 81-Jährige nach dem Geburtstag des angeblichen Großneffen. Der Anrufer tat die Frage mit dummes Zeug ab, und legte auf. Bei einem dritten Anrufversuch ließ die 81-Jährige klingeln und nahm nicht ab. Stattdessen erstattete sie später bei der Polizei Anzeige. Die Beamten ermitteln nun wegen Betrugs.

© Sachsen Fernsehen