88. Mittelschule von Schließung bedroht, Eltern wehren sich mit einer Petition

Zuviele Anmeldungen, zuwenig Platz. Die Stadt droht daraufhin mit der Schließung der 88. Mittelschule. Auf das Verständnis der Schüler und Eltern kann sie dabei nicht zählen. +++

mehr dazu im Video

Die 88. Mittelschule und Grundschule in Pillnitz- Hosterwitz, idyllisch gelegen am Elbhang – über 250 Kinder und Jugendliche lernen hier in der Mittelschule, darunter 6 Integrationsschüler.
Die Schule ist beliebt aufgrund ihres ländlichen Flairs und der Harmonie von Grund-und Mittelschule, erst kürzlich wurde die Einrichtung im Rahmen einer Evaluierung geprüft und für gut bis sehr gut befunden: 

Interview: Peter Lames (SPD), Fraktionsvorsitzender im Stadtrat

Doch da liegt das Problem – für zuviele Schüler gibt’s künftig zuwenig Platz – so die Elternratsvorsitzende:

Interview: Annett Heinert,  Elternratsvorsitzende / Elternsprecherin der 88. Mittelschule

Was bedeuten würde – ein Großteil der neuen Fünftklässler müßte auf andere Schulen verteilt werden und weite Wege in Kauf nehmen, zB. nach Loschwitz, dort hat man aber auch Platzprobleme, und Schüler aus Graupa müßten sogar bis Pirna fahren: 

Interview: Rocco Hänsel, stellvertretender Elternsprecher der 88. Mittelschule

Eine Lösung wäre durchaus möglich – so könnte die ehemalige Außenstelle des Haydn-Gymnasiums an der Plantagenstraße reaktiviert werden – denkbar wären auch mobile Raumeinheiten auf dem Gelände der Mittelschule.
Entsprechende Vorschläge wurden aber bisher ignoriert :

Interview: Peter Lames (SPD), Fraktionsvorsitzender im Stadtrat

Keine Antwort auch zur gestrigen Stadtratssitzung auf eine entsprechende Frage aus der Bürgerfraktion – stattdessen bietet man eine Lösung an, die gar keiner mehr versteht – die Schließung der Schule.

Bleibt also auch weiterhin nur Warten auf eine Entscheidung – Die Unsicherheit über die Zukunft ihrer Schule wollen Eltern und Schüler so aber nicht hinnehmen, und in die Offensive gehen:

Interview: Annett Heinert,  Elternratsvorsitzende / Elternsprecherin der 88. Mittelschule

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar