89-jährige Frau in Chemnitz erwürgt

Ein 38-Jähriger steht im dringenden Verdacht, seine 89 Jahre alte Wohnungsnachbarin in Chemnitz erwürgt zu haben. Er stahl aus der Wohnung Bargeld und Schmuck. +++

Der Mann hatte die Wohnung der Rentnerin auf dem Kapellenberg in Chemnitz nach Wertgegenständen durchsucht. Der Tatverdächtige wusste, dass sich die Frau an diesem Tag nicht in ihrer Wohnung aufhält. Als die 89-Jährige dann eher zurück kam und den Mann entdeckte, begann die Frau zu schreien. Daraufhin würgte der 38-Jährige die Frau bis zu Leblosigkeit und stahl aus der Wohnung Bargeld und goldene Ringe. Die Frau verstarb an den Folgen der Gewalteinwirkung. Der Tatverdächtige stellte sich am 09. April selbst. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Mordverdachts erlassen.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!