9.440 Mitglieder! Dynamo wächst zum größten Verein im Osten

Die Mitgliederzahl der SG Dynamo Dresden hat sich binnen weniger Wochen fast verdoppelt. Mittlerweile wurde auch die 9.000er Marke geknackt. +++

Der Verein hat nun mit insgesamt 9.440 Mitgliedern so viele wie
nie zuvor! Zudem erreichen die Geschäftsstelle täglich neue Anträge und
ein Ende des Ansturms ist nicht in Sicht.
Seit dem Zweitliga-Aufstieg vor acht Wochen verzeichnet Dynamo einen
enormen Zuwachs von mehr als 4.000 Mitgliedern. Die Euphorie um den
schwarz-gelben Traditionsverein ist riesig.

Die SG Dynamo Dresden hat damit auch die meisten Mitglieder aller
Fußball-Vereine in den neuen Bundesländern. Nach offiziellen Angaben
folgen der 1. FC Union Berlin mit rund 7.000 und der FC Hansa Rostock
mit rund 6.500 Mitgliedern. Beide Vereine hat Dynamo innerhalb eines
Monats überholt.

„Die stark gestiegene Mitgliederzahl ist ein würdiger Einstieg für die
Rückkehr in die Zweite Bundesliga. Dies zeigt auch, welche Resonanz die
SGD hervorruft und welch starke Rückendeckung unsere Mannschaft
durch die große Anhängerschar erfährt. Es erfüllt mich mit Stolz und
Begeisterung, dass sich unser Traditionsverein einer so großen Beliebtheit
erfreut“, sagte Dynamo-Präsident Andreas Ritter.

Auch die Jahreskarten für die kommende Zweitliga-Saison der SG
Dynamo Dresden waren heiß begehrt. So kann sich die Mannschaft über
die Unterstützung von mehr als 7.000 Dauerkartenbesitzern freuen. Das
sind doppelt so viele wie in der vergangenen Spielzeit.

„In dieser Saison erleben wir die wahrscheinlich stärkste Zweite
Bundesliga aller Zeiten mit zahlreichen Traditionsvereinen, die sich
packende Duelle liefern werden“, sagte Geschäftsführer Volker Oppitz
und ergänzte: „Ich freue mich sehr über die vielen neuen Mitglieder und
Jahreskarteninhaber! Unsere Anhänger werden sicherlich wieder für eine
ganz besondere Atmosphäre und grandiose Stimmung im Stadion sorgen.
Ich wünsche mir sehr, dass wir uns dabei immer als faire Sportsleute
präsentieren und es auf den Rängen friedlich bleibt!“

Aus Kapazitätsgründen wird es leider auch wieder viele Fans geben, die
für Spiele der SGD kein Ticket bekommen können. Wer kein Mitglied der
SG Dynamo Dresden ist oder keine Dauerkarte für die Saison 2011/12
besitzt, wird bei den Top-Spielen gegen Hansa Rostock, Erzgebirge Aue,
Energie Cottbus, Union Berlin oder gegen die Bundesliga-Absteiger
Eintracht Frankfurt und St. Pauli nur sehr schwer oder gar nicht über den
freien Verkauf Tickets erwerben können. Es kann hier mit an Sicherheit
grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass das
„glücksgas stadion“ bereits in der Verkaufsphase für Mitglieder nahezu
ausverkauft sein wird.

Sollte der Run auf Dynamo Dresden so weiter gehen, wird sich der Verein
wohl bald über das 10.000ste Mitglied freuen können. Als Dankeschön
winken diesem dann zwei VIP-Karten für ein Spiel nach Wahl und ein
getragenes Original-Trikot eines Dynamo-Spielers mit den Unterschriften
der Mannschaft.

Mitgliedsanträge sind in der Geschäftsstelle der SG Dynamo Dresden und
über die Internet-Adresse www.dynamo-dresden.de im Bereich „Verein >
Mitgliedschaft“ erhältlich.

Jedes Mitglied der SG Dynamo Dresden erhält ein Willkommenspaket,
bestehend aus einer Mitgliedermappe und einem Begrüßungsgeschenk.
Außerdem kann das Vereinsleben aktiv mitbestimmt werden. Neben dem
Stimmrecht auf den Mitgliederversammlungen erhalten Mitglieder Zugang
zum Mitgliederforum im Internet und ein Vorkaufsrecht für Karten bei
Heim- und Auswärtsspielen. Zudem gibt es auf Eintritts- und Jahreskarten
Mitgliederrabatt.

Quelle: SG Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar