91-Jährige fällt Trickdieb zum Opfer

Einem Trickdieb ist am Dienstagabend eine 91 Jahre alte Frau zum Opfer gefallen.

Die betagte Dame ließ den Täter kurz vor 18 Uhr in ihre Wohnung, weil er sich als Mitarbeiter der Sparkasse ausgab. Er ließ sich Bankunterlagen zeigen. Bei dieser Gelegenheit stahl er der Frau eine EC-Karte und die dazugehörige PIN. Kurz nachdem der Unbekannte wieder weg war, merkte die Seniorin das Fehlen der Karte und ließ sie sofort sperren. Danach rief sie die Polizei an und erstattete Anzeige.

Ob es dem Täter gelang, Geld abzuheben, dazu laufen die Ermittlungen.

Der Dieb soll Mitte 40 sein, etwa 1,80 m bis 1,90 m groß und von kräftiger Statur. Er hatte kurze dunkle Haare und war gut gekleidet.

Die Polizei nimmt diesen Fall erneut zum Anlass, um insbesondere betagte Menschen vor solcher oder ähnlicher „Masche“ von Kriminellen zu warnen. Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung, gleich, welchen Grund diese für den Besuch nennen! Holen Sie sich Rat bei einer Person Ihres Vertrauens oder informieren Sie sicherheitshalber gleich die Polizei.