913 unerlaubte Grenzübertritte im November

Sachsen- Der illegale Grenzübertritt an der deutsch-polnischen Grenze ist nach wie vor Thema in Sachsen. Im laufenden Jahr hat die Bundespolizei 10.128 illegale Einreisen mit Belarus-Bezug festgestellt.

Wie die Bundespolizeidirektion in Pirna mitteilt, sind im November insgesamt 913 unerlaubte Einreisen mit Bezug zu Belarus registriert worden. Allein am vergangenen Wochenende, also vom 19. bis 21. November, sind 103 Personen in Gewahrsam genommen worden. Die meisten Migranten kamen aus dem Irak und wollten über die sächsisch-polnische Grenze einreisen.

In Deutschland wurden im laufenden Jahr von der Bundespolizei 10.128 illegale Grenzübertritte mit Belarus-Bezug festgestellt.