96 Prozent hielten sich an Geschwindigkeitsregeln

Hirschfeld (LK Zwickau) – Bei einer groß angelegten Geschwindigkeitskontrolle auf der A 72 waren lediglich vier Prozent der Autofahrer zu schnell unterwegs.
© Sachsen Fernsehen
Am Mittwochvormittag führte die Polizei Zwickau auf der Bundesautobahn 72 auf der Richtungsfahrbahn Chemnitz zwischen 7.30 Uhr und 12.30 Uhr eine Geschwindigkeitkontrolle durch. Dabei hielten sich 96 Prozent an die gegebene Geschwindigkeitsbegrenzung. Die Messstelle passierten insgesamt 2.621 Fahrzeuge, ledigleich 104 davon waren zu schnell unterwegs.

Spitzenreiter bei den gemessenen Rasern war ein Pkw-Fahrer, der mit 131 km/h bei maximal zulässigen 80 km/h geblitzt wurde. Ihn erwarten nun ein Bußgeldbescheid über 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.