A 4: Reisebus schlittert in den Graben

Glück im Unglück haben Fahrer und 40 Fahrgäste eines Reisebusses auf der Autobahn 4 bei Chemnitz am Sonntagabend.

Der Bus kommt gegen 19.00 Uhr am Autobahnkreuz Chemnitz an der Überfahrt von der A 72 zur A 4 vermutlich wegen Schneeglätte von der Fahrbahn ab, knallt gegen die Leitplanke und rutscht in den Graben. Zum Glück wird niemand der Insassen verletzt. Der Bus fährt sich jedoch fest und kann sich nicht von allein befreien. Ein Bergedienst zieht das Gefährt wieder auf die Fahrbahn zurück.

Die Fahrgäste wurden zwischenzeitlich mit Kleinbussen des Technischen Hilfswerkes in einem Schnellrestaurant untergebracht. Wahrscheinlich kann der Bus eines Reiseunternehmens aus Gerstungen (Thüringen) nach der Bergung seine Fahrt fortsetzen. Während der Bergung kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Quelle: News Audiovision Chemnitz