A 4 – Schwerer Unfall mit LKW

Zu einem Unfall mit mehreren Lastzügen aus Bautzen ist es Mittwochnacht auf der A4 gekommen.

Einer der beiden Fahrer wollte zwischen der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna und dem Autobahnkreuz Chemnitz abbremsen. Nach ersten Erkenntnissen mißlang dem 23-Jährigen das Bremsmanöver auf der winterlichen Fahrbahn. Um ein Auffahren zu verhindern, wich er nach links aus und überholte den anderen Lastzug. Nach dem Überholvorgang geriet der überholende LKW offenbar ins Schleudern, kollidierte mit der rechten Schutzplanke und stürzte eine Böschung hinab. Der Auflieger löste sich dabei, prallte gegen eine Schilderbrücke und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Der 50-jährige Fahrer des nachfolgenden Lastzuges konnte nicht mehr ausweichen, sein Lastzug prallte auf den stehenden Auflieger. Nach bisherigen Schätzungen entstand bei dem Unfall Sachschaden von insgesamt 250 000 Euro, zwei der Fahrer wurden leicht verletzt. Mehr dazu auch in der Drehscheibe Chemnitz bei SACHSEN FERNSEHEN und in der Drehscheibe Kompakt unter http://www.chemnitz-fernsehen.de/onlinenachrichten.php