A 4: Sechs Stunden Vollsperrung durch Unfall

Auf der A4 ist am Sonntagabend zwischen Hohenstein-Ernstthal und Wüstenbrand zu einem schweren Unfall gekommen.

Ein 40-Jähriger ist aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Container-Transporter auf einen vor ihm fahrenden Lkw-Sattelauflieger aufgefahren. Dadurch kam das Containerfahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Seitenschutzplanke. Der Container, der mit acht Tonnen Wurstwaren beladen war, wurde vom Auflieger gerissen und auf die Hauptfahrbahn geschleudert. Drei weitere Pkw sind durch umherliegende Fahrzeugteile beschädigt worden. Bei dieser Kollision wurde der Fahrer des Containerfahrzeuges leicht verletzt. Allerdings entstand ein Gesamtschaden von ca. 90 000 Euro. Durch die Bergung des Containerfahrzeuges, dass einen Meter tief in der Erde steckte musste die Autobahn für sechs Stunden gesperrt werden.