A 4 – Tödlicher Verkehrsunfall

Am Dienstagabend ist es auf der A 4 kurz nach der Anschlussstelle Chemnitz-Rabenstein zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Ein Sattelschlepper war vermutlich auf Grund des Schneechaos rechts von der Fahrbahn abgekommen, mit der Leitplanke kollidiert und nachdem er sich überschlagen hatte, im Straßengraben gelandet. Der 51-jährige Fahrer wurde durch die Frontscheibe aus dem Führerhaus geschleudert und kam unter dem linken Vorderreifen der Zugmaschine zum Liegen. Dabei zog sich der Mann schwerste Verletzungen zu, so das er noch an der Unfallstelle verstarb. Nach ersten Aussagen der Polizei beläuft sich der Schaden auf mehr als 160 000 Euro. Die A 4 musste für fünf Stunden voll gesperrt werden.