A 72: Betrunkener Lkw-Fahrer verursacht Unfall

Hof/Reichenbach: Ein völlig betrunkener Lkw-Fahrer verursachte am Samstagabend einen Verkehrsunfall und fuhr danach noch über 40 Kilometer auf der Autobahn.

Der 48-Jährige stieß mit seinem Sattelauflieger gegen die Leitplanke. Hierbei entstand ein Schaden von 5.300 Euro. Zeugen erkannten das Kennzeichen und teilten es der bayerischen Polizei mit. Diese leitete eine Fahndung ein. Beamte der Autobahnpolizei besetzten die Abfahrten in Richtung Chemnitz.

An der Anschlussstelle Reichenbach folgten sie dem LKW. Der Fahrer scherte mehrfach nach links und rechts aus. Die Beamten überholten ihn und leiteten ihn auf den Parkplatz Waldkirchen. Im Fahrerhaus lagen mehrere leere Büchsen Bier sowie eine fast vollständig geleerte Flasche Brandy.

Der Mann aus Döbeln hatte 2,0 Promille intus und musste seinen Führerschein abgeben. Am Lkw wurden Schäden in Höhe von 5.000 Euro festgestellt.

Da nicht auszuschließen ist, dass der Fahrer nach der Kollision bei Hof einen weiteren Unfall verursacht hat, bittet die Polizei um Hinweise. Auch Verkehrsteilnehmer, welche durch den Lkw gefährdet wurden, sollten sich melden. Telefon 03765/52 17 20.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung