A 72: LKW umgekippt

BAB 72/Lengenfeld, OT Schönbrunn: Am Donnerstagmorgen ereignete sich auf der Bundesautobahn 72 ein Unfall mit einem Sattelzug, wobei der Lkw-Fahrer leicht verletzt wurde.

An der Zugmaschine, dem Auflieger und etwa 50 Metern Schutzplanke entstand Sachschaden im Umfang von etwa 41.000 Euro.

Der 42-jährige Pole war gegen 6:10 Uhr in Richtung Hof unterwegs, als er etwa 700 Meter vor der Anschlussstelle Reichenbach nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Mercedes durchfuhr den Straßengraben und kippte um. Dabei kam der Sattelzug mit der Fahrerseite auf der Schutzplanke zum Liegen. Sein Fahrer erlitt leichte Schnittwunden, da die Frontscheibe gerissen war. Aus einem der Fahrzeugtanks liefen etwa 300 Liter Diesel aus. Zum Abbinden kamen die Kammeraden der Freiwilligen Feuerwehr Härtensdorf zum Einsatz.

Bevor der mit Shampoo beladene Sattelzug geborgen werden konnte, musste er entladen werden. Die Bergung dauerte bis in die Nachmittagsstunden. Aufgrund des Unfalls und der notwendigen Absperrmaßnahmen bildete sich zeitweise ein Rückstau von bis zu zwei Kilometern.

Fotos: Heiko Richter

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar