A 72 wird um zehn Kilometer erweitert

Dresden (dapd-lsc). Die Landesdirektion Sachsen hat grünes Licht für den Bau eines weiteren Abschnitt der Autobahn 72 gegeben.

Wie die Direktion am Mittwoch mitteilte, genehmigte die Planfeststellungsbehörde die Erweiterung der Trasse im Bauabschnitt 5.1 um ein knapp zehn Kilometer langes Teilstück.

Demnach beginnt der Neubau östlich von Borna und endet an der Anschlussstelle Rötha mit einer Verknüpfung zur B 95. Die Arbeiten umfassen neben dem Streckenbau auch den Bau dreier Anschlussstellen in Borna-Nord, Espenhain und Rötha sowie den Bau eines Rastplatzes bei Espenhain. Von dem Neubau erhoffen sich die Planer eine deutliche Entlastung der heutigen B 95.

dapd