A-Jugend des SC DHfK unterliegt den Berliner Füchsen

Leipzig – Am Montagabend musste sich die A-Jugend des SC DHfK im Hinspiel des Halbfinales der Deutschen Meisterschaft geschlagen geben. Mit einem 28:30 verloren die jungen Handballer Zuhause gegen die Füchse Berlin. 

Es hat nicht sollen sein: Am Montagabend musste sich die A-Jugend des SC DHfK im Hinspiel des Halbfinales der Deutschen Meisterschaft geschlagen geben. Mit einem 28:30 verloren die jungen Handballer Zuhause gegen die Füchse Berlin. Mit einer starken Aufstellung konnten die Grün-Weißen dem Gegner anfangs noch souverän entgegentreten und sich in der ersten Halbzeit behaupten. So konnte die Leipziger Nummer zehn, Oskar Emanuel, acht Tore für sein Team erzielen.

Und auch noch sechs Minuten vor Abpfiff hatten die Leipziger mit 26:23 gegen die körperlich starken Berliner geführt. Doch dann verließen sie die Kräfte und so mussten sie am Ende mehrere Chancen inklusive Siebenmeter liegen lassen. Den Berlinern gelang so mit einem 2:7-Lauf in der Schlussphase noch der 30:28-Sieg.

Die Entscheidung über den Finaleinzug fällt am Samstag um 16.30 Uhr in der Hauptstadt.