A14 bei Döbeln: Todescrash auf der Autobahn

Bei einem schweren Unfall ist am Dienstagvormittag auf der Autobahn 14 bei Döbeln ein Mann ums Leben gekommen. Der Fahrer war von der Autobahn abgekommen, hatte sich mehrfach überschlagen und war im Graben gelandet. +++

 

Bei einem schweren Unfall ist am Dienstagvormittag auf der Autobahn 14 bei Döbeln ein Mann ums Leben gekommen. Ein Fiat-Geländewagen war gegen 08.45 Uhr in der Nähe der Anschlussstelle Döbeln-Nord von der Autobahn abgekommen, hatte sich mehrfach überschlagen und war im Graben gelandet.

Der 64-jährige Fiat-Fahrer wurde im Autowrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Notarzt und Retter konnten nichts mehr für den Mann tun, er verstarb noch vor Ort im Rettungswagen.

Der Fahrer eines nachfolgenden Opel, der den Unfall beobachtet hatte, erlitt einen Schock und musste medizinisch versorgt werden.

Die Autobahn ist in Richtung Leipzig zeitweise voll gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Möglicherweise hat Glätte eine Rolle gespielt.   

Quelle: News Audiovision

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar