A14: Mehrere Autos prallen nach Unfall in Leitplanke

Am Donnerstagmorgen ereignete sich auf der A14 Höhe Leipzig-Mitte ein Unfall mit mehreren Pkw. Eine vereiste Überholsour wurde den Autofahrern zum Verhängnis. Ein Mann wurde verletzt und in eine Leipziger Klinik gebracht. +++

Ein Ford Mondeo war gerade dabei einen Laster zu überholen, wenige Augenblicke später schleuderte er in die Leitplanke. Er hatte die vereiste Fahrbahn unterschätzt. Der Ford-Fahrer wurde danach in ein Leipziger Klinikum gebracht. 

Auch zwischen den Anschlussstellen Leipzig-Ost und Leipzig-Mitte kam es zu Unfällen zwischen mehreren Pkw. Mehrere Fahrzeuge rutschten ineinander, die Unfallstelle erstreckte sich über mehrere hundert Meter.

Daher kam es in diesen Bereichen zu Verkehrseinschränkungen.

Die Polizei bittet abermals darum, gerade in den frühen Morgenstunden die Gefahr durch Eisglätte nicht zu unterschätzen.

Um 11.45 Uhr war die Strecke in Fahrtrichtung Magdeburg wieder frei befahrbar.

Der Gesamtsachschaden des ersten Unfalles beläuft sich auf etwa 15.000 Euro und der des zweiten Unfalls auf etwa 9000 Euro.