A17: Lastzug mit Tierfutter verunglückt – Vollsperrung

Der LKW war zwischen den Anschlussstellen Dresden-Gorbitz und dem Abzweig zur A 4 ins Schleudern geraten und hatte sich quer gestellt. Der Trucker blieb unverletzt. Die A17 war zeitweise gesperrt, es bildete sich ein 10 Kilometer langer Stau. +++

Ein mit Tierfutter beladener Lastzug ist am Montagmorgen auf der Autobahn 17 bei Dresden verunglückt. Der LKW war gegen 06.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Dresden Gorbitz und dem Abzweig zur A 4 ins Schleudern geraten und hatte sich quer gestellt. Der Trucker kam zum Glück mit dem Schrecken davon.

Der LKW samt Hänger wurde erheblich beschädigt. Die Autobahn war zeitweise gesperrt. Es bildete sich ein etwa 10 Kilometer langer Stau. Der verunglückte Lastzug musste aufwändig geborgen werden. Genaue Unfallursache und Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.

Quelle: News Audiovision

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar