A4: 40.000 Euro Schaden

Auf der A4 war am Donnerstagabend ein 22-Jähriger mit seinem VW Golf III unterwegs.

Ein unbekannter Pkw soll vom mittleren auf den linken Fahrstreifen gewechselt sein. Der 22-Jährige bremste sein Fahrzeug stark ab, um den drohenden Auffahrunfall zu verhindern. Dabei geriet der Golf ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Kleintransporter.

Zu einer Kollision mit dem unbekannten Pkw, der ohne anzuhalten weiterfuhr, war es nicht gekommen. Am VW Golf entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro, am Fiat mit rund 40.000 Euro Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung